OS X El Capitan

Zur Neuinstallation wird keine CD mehr benötigt – ein USB Stick mit 8 Gb ist ausreichend!

Zuerst unter MacOSX im AppStore das neue OS X El Capitan laden. Wenn dies fertig ist ein Terminal aufmachen und USB Stick anstecken und folgenden Befehl ausführen um sich ein Installationsmedium zu erstellen.

sudo /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/Name-des-USB-Sticks/ --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/ --nointeraction

Praktische OS X Erweiterung:
http://member.ipmu.jp/yuji.tachikawa/MenuMetersElCapitan/

tvheadend Channel Icons in KODI anzeigen

Um runtergeladene oder selbst erzeugte Channel Icons in KODI anzeigen zu können gibt es zwei Möglichkeiten.

Methode 1
Man löscht unter
tvheadend - Configuration - Channel / EPG - User Icons
alle Einträge heraus und trägt anstatt dem “picon:….” Eintrag ein Leerzeichen ein und speichert ab. (Viel Arbeit :P) -> Danach noch unter KODI
Optionen - TV - Menü / OSD - Ordner mit Kanalsymbolen
den Ordner zu den Channelicons auswählen. -> Channel Icons werden angezeigt

Methode 2
In KODI den Channel Icons Ordner eintragen wie folgt:
Optionen - TV - Menü / OSD - Ordner mit Kanalsymbolen
und unter
tvheadend - Configuration - General - Picon - Picon path
den selben Channel Icon Order wie unter KODI angeben.

Voraussetzung ist, dass die .png Files so heißen wie der Channel. Dann einmal KODI neu starten und die Channels bekommen die Icons zugewiesen. Die Icons haben für das Standard Theme unter Kodi Abmaße von B 268 x H 200 Pixel

USB Modeswitch / Hotplug UDEV Regel / 3G Modem Medion S4222 von MediaTek Inc.

Der USB Stick wird unter Linux nur als Massstorage erkannt. Um den Stick als Internetzugang zu verwenden, müssen mit dem Programm usb_modeswitch Produkt ID und Vendor ID angepasst werden.

sudo apt-get install usb_modeswitch

Ein jetziges lsusb würde MediaTek Inc. mit folgender ID 0e8d:0002 hervorbringen und kein wwan0 interface bei ifconfig anzeigen.

Folgende Schritte führen zu einem verwendbaren 3G USB Datenstick:

Zum erstmaligen Testen kann man den Modeswitch hier manuell testen:
sudo usb_modeswitch -v 0x0e8d -p 0x0002 -V 0x038d -P 0x00a5 -M '555342431234567800000000000006f0010300000000000000000000000000' -R 1

Diesen Eintrag fügen wir bei UDEV hinzu um die Regel automatisiert per usb_modeswitch umzusetzen. Hotplugging ist somit funktionsfähig.

Folgende Zeile in /lib/udev/rules.d/40-usb_modeswitch.rules einfügen
# MediaTek Medion S4222
ATTRS{idVendor}==”0e8d”, ATTRS{idProduct}==”0002″, RUN+=”usb_modeswitch -v 0x0e8d -p 0x0002 -V 0x038d -P 0x00a5 -M ‘555342431234567800000000000006f0010300000000000000000000000000’ -R 1″

Damit die neue Vendor und Produkt ID übernommen werden muss noch die Config damit geladen werden:
sudo service udev reload

Ein erneutes ab und anstecken des USB 3G Sticks zeigt mit nachfolgendem lsusb folgenden Output:

Bus 001 Device 005: ID 0e8d:00a5 MediaTek Inc.

Nun ist der USB 3G Stick als Modem verwendbar!

Für einen Speedtest aus der Shell gibt es folgendes:
http://adminforge.de/linux-allgemein/speedtest-unter-der-linux-shell/

Weitere Links zu dem Thema:
https://wiki.ubuntuusers.de/udev/#Neustart-des-udev-Systems
https://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/XS_Stick_W14/
https://wiki.ubuntuusers.de/USB_ModeSwitch/
https://wiki.archlinux.org/index.php/Huawei_E1550_3G_modem
http://www.draisberghof.de/usb_modeswitch/bb/viewtopic.php?f=4&t=1167

tvheadend upgrade von 3.4/3.9 auf 4.0.8

Alte Version mittels Ubunutu Software-Center deinstallieren oder auch per command line.

Folgende Zeile zu /etc/apt/sources.list hinzufügen
deb https://dl.bintray.com/tvheadend/ubuntu stable main

sudo apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 379CE192D401AB61

sudo apt-get update
sudo apt install tvheadend

oder im Ubuntu Software-Center neu suchen. Danach lässt sich die letzte stable Version installieren.

Alte Configs bleiben erhalten!

Hier sind alle Versionen zu finden:
https://dl.bintray.com/tvheadend/ubuntu/

 

Raspberry Pi – Allgemeines, Installation, ….

Allgemeines nach dem bespielen der SD-Karte mit Raspbian:

wget http://ipecho.net/plain -O - -q ; echo
Zeigt die externe IP Adresse

sudo raspi-config
zur Einstellung diverser Features (z.B. SD-Card Expand)

sudo rpi-update
ruft das Firmwareupdate auf

sudo dpkg-reconfigure tzdata
zum Einstellen der richtigen Zeitzone

date
alleine ruft die aktuelle Zeit und Datum auf

Images auf SD-Karten spielen mittels:

Windows: tba
Mac: Pi Filler
Linux: tba

Raspberry Pi Camera:Link

Nützliche Links:

Zum Downsizen von Raspbian Installationen (nur empfohlen bei neu Installation): Link
VPN Server (PPTP, IPSEC, SSTP,…) auf Raspberry Pi aufsetzen: Link
Benutzernamen ändern und anpassen: Link
RPI vor Angriffen absichern: Link

Fronius SYMO Wechselrichter

Bei allen SYMO-S Wechselrichtern kann nur der Datamanager per online update auf den neuesten Stand gebracht werden.
Um auch die Wechselrichter Firmware upzudaten muss man das Update von der Website laden und per USB Stick auf den Wechselrichter bringen.

Fronius Symo Update Files

Aktuelle Fronius Symo Datamanager Software Version 3.4.2-1

Hier das Changelog
http://www.fronius.com/datalogger_web/dmc/updates/3.4.2-1/changelog.txt

Service Manual Fronius Galvo & Symo
Service Manual

Mit cURL die Notifications von KODI ansprechen

Diese Zeile in einer Bash ausgeführt lässt das Notification PopUp auf der Mediacenteroberfläche KODI erscheinen.

curl -X POST -H "Content-Type: application/json" -d '{"jsonrpc":"2.0","method":"GUI.ShowNotification","params":{"title":"Homebase","message":"Geschirrspüler fertig"},"id":1}' http://kodi@192.168.123.123:80/jsonrpc

JSON-RPC API/v6:
KODI JSON-RPC

Hier gibts noch mehrere KODI Funktionen die angesteuert werden können:
List of Built-In Functions